Petersen Tegl liegt an der Bucht Nybøl Nor seit mehr als 220 Jahren.

Die Erlaubnis die Peter Andresen im Jahre 1791 von König Christian VII bekam. Seitdem durfte die Familie Ziegelsteine produzieren.

Das Petersen Büro befindet sich in einem alten Hühnerstall aus den 1930er Jahren. Hinter der Umbau steht Architektin Annette Petersen, 8. Generation Petersen.

Die Umgebung — hier den Kolumba™ Garten.

Christian A. Petersen - Ziegelwerk Eigentümer und 7. Petersen Generation.

Morning Talk zu Ehren des Fotografen.

Bei Petersen Tegl bleibt die Tradition Ziegelsteine zu machen und die Respekt für das gute Handwerk erhalten.

Die Ziegelei ist bekannt für ihre Zusammenarbeit mit Künstlern. Hier Vibeke Fonnesberg.

'Emma', das Petersen Schiff. AM Steuer steht Kapitän Lars 'Lasse' Truelsen.

Firmenprofil

Die dänische Ziegelei Petersen Tegl hat sich auf die Herstellung von Ziegelsteinen spezialisiert. Im Mittelpunkt steht dabei die handwerkliche Ausführung.

Als eine der wenigen Ziegeleien weltweit beherrscht Petersen Tegl das Brennen von Ziegeln mit Kohle. Dies verleiht den wassergestrichenen Ziegeln ein Farbenspiel in hellen und dunklen Nuancen.

Ebenso beherrscht die Ziegelei die Herstellung des handgefertigten Kolumba™ sowie Cover™, ein Produktprogramm für Fassaden- und Dachbekleidung.

Die Entwicklung von Steinen und Klinkern für Spezialaufträge gehört zum Kerngeschäft der Ziegelei und setzt eine enge Zusammenarbeit mit den Architekten oder Bauherren voraus.

Petersen Tegl wurde 1791 gegründet und wird seitdem von den Nachkommen in gerader Linie betrieben. Heute exportiert die Ziegelei ihre Produkte in die ganze Welt, wie z.B. in die USA, Japan, Russland, Australien und in zahlreiche europäische Länder.